Schriftgröße:

Leistungsspektrum

 

Hausärztliche Leistungen

  • Hausärztliche Betreuung, gegebenenfalls Hausbesuche
  • Prä-operative Betreuung
  • Post-operative Untersuchungen
  • Belastungs- EKG
  • Langzeit Blutdruckmessung
  • kleine Chirurgie/ Wundversorgung
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Lungenfunktionsuntersuchungen (Spirometrie)
  • Elektrokardiographische Untersuchungen (EKG)
  • Geriatrisches Basisassessment/ Demenztest
  • Laboruntersuchungen (ausführliche Blutbilduntersuchungen, Urin und Stuhl Untersuchungen)
Ultraschall

  • Ultraschall-Untersuchungen (Sonographie) der Schilddrüse
  • Ultraschall-Untersuchungen der Bauchorgane (Nieren, Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Harnblase)
  • Ultraschall-Untersuchungen der Gefässe (Beinvenen, Halsschlagadern)
Vorsorge

  • Gesundheitsuntersuchungen, “Check up” alle drei Jahre für Frauen und Männer ab 35. Lebensjahr
  • Zwischen dem 18. und 34. Lebensjahr bieten die gesetzlichen Krankenkassen eine einmalige Gesundheitsuntersuchung an
  • Jugendarbeitsschutzuntersuchung
Impfungen

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen auf dem Gebiet der Medizin.

Moderne Impfstoffe sind gut verträglich; bleibende unerwünschte gravierende Arzneimittelwirkungen werden nur in ganz seltenen Fällen beobachtet. Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer Krankheit zu schützen.

Dabei orientieren wir uns im Wesentlichen an dem Impfkalender und den Empfehlungen der ständigen Impfkommission (Stiko).

Vor geplanten Reisen bieten wir Ihnen eine fundierte Reiseimpfberatung an. Hier geht es zum Reiseformular .

DMP (Disease Management Programme)

Disease Management Programme (DMP) dienen dazu, dass Patienten mit chronischen Erkrankungen eine strukturierte Behandlung bekommen. Diese Behandlung erfolgt mit Hilfe definierter Versorgungsprozesse auf der Basis individuell vereinbarter und dokumentierter Therapieziele. DMP dienen dazu, frühzeitig Stoffwechselentgleisungen und Gesundheitsschäden festzustellen und zu behandeln. In unserer Hausarztpraxis Köln-Sülz bieten wir Behandlungsprogramme für folgende Patienten an:

  • Patienten mit Diabetes mellitus
  • Patienten mit Koronarer Herzkrankheit (KHK)
  • Patienten mit Asthma
  • Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD)
Suchtmedizinische Grundversorgung

Zu den Patienten unserer Hausarztpraxis gehören Menschen mit Suchterkrankungen. Wir sind davon überzeugt, dass wir uns dieser Problematik in einer Großstadt wie Köln nicht verschließen können. Patienten mit Suchterkrankungen können bei uns nach einem Auswahlverfahren in einem umfassenden Behandlungsprogramm Hilfe erfahren. Dabei werden sie von unserer Sozialpädagogin unterstützt.

Reisemedizin

Damit Sie ihre Fernreise gesund genießen können, ist eine ausführliche reisemedizinische Beratung im Vorfeld zu empfehlen.
Anhand ihrer Urlaubsroute und der Reisebedingungen erstellen wir nach Durchsicht des Impfausweises einen auf Sie abgestimmten Impfplan.
Die notwendigen Impfungen (inklusive Gelbfieber) können Sie dann bei uns erhalten.
Außerdem beraten wir Sie hinsichtlich weiterer Risikofaktoren, z.B. Malariaprophylaxe, Mückenschutz und stellen gerne eine Reiseapotheke mit nützlichen Medikamenten für Sie zusammen.
Planen Sie eine Fernreise? Füllen Sie bitte folgendes Reiseformular aus und lassen es uns per email oder persönlich zukommen!

Gelbfieberimpfstelle

Was ist Gelbfieber?

Gelbfieber ist eine Virus-Erkrankung, die durch Mücken übertragen wird. Meist leiden Betroffene nach der Infektion an hohem Fieber, Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Bei schwerem Krankheitsverlauf kommt es zu Blutungen und Störungen der Leberfunktion mit Gelbsucht - daher der Krankheitsname. Schwere Verläufe sind lebensbedrohlich.Weltweit erkranken jährlich etwa 200.000 Menschen an Gelbfieber, so die Schätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO. Rund 60.000 sterben an der Infektion, davon 90 Prozent in Afrika. Aufgrund der Gefährlichkeit der Erkrankung und der hohen Priorität der Epidemiekontrolle hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einzelne Zentren mit der Durchführung der Impfung betraut.

Der Nachweis einer Gelbfieberimpfung wird teilweise bei Grenzüberschreitung von den Behörden zwingend verlangt. Der Nachweis besteht aus einem den WHO-Vorschriften entsprechenden Impfausweisformular mit den Eintragungen und dem Siegel der autorisierten Gelbfieberimpfstelle. Unsere Praxis ist eine offiziell zugelassene WHO- Gelbfieberimpfstelle des Landes NRW.

Bei Reisen in Länder, die diese Impfung erfordern, oder bei Einreise in Risikogebiete können wir Ihnen eine eingehende Beratung mit Impfung anbieten.

Aufklärung Gelbfieber

Individuelle Gesundheitsleistungen

Wir bieten Ihnen individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) an. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Formular, auf welchem Sie uns auch gleich mit den von Ihnen gewünschten Leistungen beauftragen können.

 

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrer Impfung mit:

1. Aufklärungsbogen und Einwilligungsbogen
Aufklärungsbogen für den Impfstoff von BioNTech und Modernahier klicken!

Einwilligungsbogen für den Impfstoff von BioNTech und Modernahier klicken!

Aufklärungsbogen für die Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson hier klicken!

Einwilligungsbogen für AstraZeneca und Johnson & Johnsonhier klicken!

2. Ihre Krankenversichertenkarte
3. Ihren Impfausweis (gelb)

Es ist dringend erforderlich, dass Sie sich bitte die Dokumente zu Hause, vor dem Impftermin sorgfältig durchlesen und ausgefüllt zum Impftermin mitbringen. Bitten Sie auch Angehörige um Hilfe beim Ausfüllen oder Ausdrucken.

Vielen Dank!

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrer Impfung mit:

1. Aufklärungsbogen und Einwilligungsbogen
Aufklärungsbogen für den Impfstoff von BioNTech und Modernahier klicken!

Einwilligungsbogen für den Impfstoff von BioNTech und Modernahier klicken!

Aufklärungsbogen für die Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson hier klicken!

Einwilligungsbogen für AstraZeneca und Johnson & Johnsonhier klicken!

2. Ihre Krankenversichertenkarte
3. Ihren Impfausweis (gelb)

Es ist dringend erforderlich, dass Sie sich bitte die Dokumente zu Hause, vor dem Impftermin sorgfältig durchlesen und ausgefüllt zum Impftermin mitbringen. Bitten Sie auch Angehörige um Hilfe beim Ausfüllen oder Ausdrucken.

Vielen Dank!

UPDATE vom 04. Juni 2021 Corona-Schutzimpfung in unserer Praxis 

Mitzubringende Unterlagen für Ihren Impftermin bitte
hier klicken.

Impfangebot unserer Praxis
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ausschließlich Patienten*innen impfen, die sich in unserer hausärztlichen Behandlung befinden! Aus organisatorischen Gründen können wir keine Zweitimpfung übernehmen, wenn die erste Impfung auswärtig im Impfzentrum oder bei einem Facharzt erfolgt ist. Bitte halten Sie sich dringend an unsere Terminabsprachen für die Erst- und Zweitimpfungen, da der Termin der Zweitimpfung nicht verschoben werden kann. Außerdem bitten wir Sie, von diesbezüglichen Nachfragen abzusehen!

Aufhebung der Priorisierung ab dem 07. Juni 2021
Trotz Aufhebung der Priorisierung ist weiterhin Geduld bei der Vereinbarung von Impfterminen in den Arztpraxen als auch im Impfzentrum gefragt, da der zur Verfügung stehende Impfstoff vorrangig für die Zweitimpfungen eingesetzt wird. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir auf Grund der Impfstoffknappheit für Erstimpfungen weiterhin an der Impfpriorisierung festhalten. Bitte melden Sie sich NICHT bei uns, wir rufen Sie für die Terminplanung an!

Neu: Betriebsärztinnen und -ärzte steigen ab 07. Juni in die Impfkampagne ein. Bei gegebener Möglichkeit wenden Sie sich bitte auch an diese, um bestenfalls ein schnelleres Impfangebot zu erhalten.

Vektorimpfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson
Die Stiko empfiehlt mRNA-Impfstoffe unter 60 Jahren. Vektorimpfstoffe sind bei unter 60-Jährigen nach ärztlichem Aufklärungsgespräch und Einwilligung des Impflings zugelassen. Der Nutzen des Impfstoffs überwiegt die Risiken deutlich.
Unsere Warteliste ist auf Grund der hohen Nachfrage kurzfristig geschlossen. Sobald sich die Warteliste gelichtet hat, geben wir hier Bescheid, wenn wir diese wieder öffnen.

Impfangebote außerhalb der Praxis
Da nur begrenzt Impfstoff zur Verfügung steht, empfehlen wir dringend allen Patienten*innen ein mögliches Impfangebot im Impfzentrum, beim Facharzt oder Betriebsarzt anzunehmen.

Sobald es neue Informationen gibt und eine Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung bei uns möglich ist, veröffentlichen wir dieses umgehend hier auf unserer Webseite.

Vielen Dank!
Ihr Praxisteam

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrer Impfung mit:

1. Aufklärungsbogen und Einwilligungsbogen
Aufklärungsbogen für den Impfstoff von BioNTech und Modernahier klicken!

Einwilligungsbogen für den Impfstoff von BioNTech und Modernahier klicken!

Aufklärungsbogen für die Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson hier klicken!

Einwilligungsbogen für AstraZeneca und Johnson & Johnsonhier klicken!

2. Ihre Krankenversichertenkarte
3. Ihren Impfausweis (gelb)

Es ist dringend erforderlich, dass Sie sich bitte die Dokumente zu Hause, vor dem Impftermin sorgfältig durchlesen und ausgefüllt zum Impftermin mitbringen. Bitten Sie auch Angehörige um Hilfe beim Ausfüllen oder Ausdrucken.

Vielen Dank!